Die Alte Gärtnerei Kersten – eine Zeitreise

Raum für Tradition – und für neue Ideen!

Das Gärtnereigelände an der Bramscher Straße in Osnabrück blickt auf eine über 140 Jahre alte Geschichte zurück: Vier Generationen der Familie Mülkers – Menke – Kersten haben mit ihrer Arbeit und ihren baulichen Maßnahmen und Investitionen das Gelände geprägt. Nach der Schließung des Blumenladens von Blumen Kersten im Herbst 2020 bietet die Alte Gärtnerei nun viel Raum für neue Aktivitäten und Angebote!

1877

Am 6.8.1877 erwirbt der aus Belgien eingewanderte Lambert Mülkers mit seiner Ehefrau Gertrud (Foto oben) Haus und Grund an der Bramscher Straße 93 in Osnabrück und gründet die „Kunst und Handelsgärtnerei Mülkers“. Er ist zuvor Schlossgärtner auf Schloss Crassenstein. Seine Arbeitsschwerpunkte sind der Garten- und Landschaftsbau und die Friedhofsgärtnerei.

1917

Tochter Katharina Mülkers, Blumenbinderin, übernimmt den Betrieb von Ihren Eltern. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Walter Menke wird die Gärtnerei seit 1921 durch Zukauf und Umbau erweitert.

1943

Tochter Maria Menke, Floristin, tritt in den elterlichen Betrieb ein. Ab 1947 wird die Garten- und Gewächshausfläche von ihr gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Gärtnermeister Alfons Kersten, erneuert und erweitert.

1963

Erwerb des Grundstücks an der Bramscher Straße 95 und Neubau eines zeitgemäßen Blumengeschäfts mit Verkaufsgewächshaus. Die Produktion und der Verkauf eigener Schnittblumen und Topfpflanzen ist in allen Generationen der Schwerpunkt.

1985

Tochter Maria Kersten, Gärtnerin und Floristmeisterin, tritt in die Firma ein. Das Blumengeschäft wird 1994 von 70m² auf 220m² Verkaufsfläche erweitert und mit einer überdachten Freiverkaufsfläche ergänzt.

2002

Die Firma begeht ihr 125jähriges Jubiläum.

2013

Der gemeinnützige Verein TomatOS e. V. pachtet auf dem Gärtnereigelände Gewächshaus- und Freilandflächen und richtet dort seinen Gemeinschaftsgarten ein. Seitdem organisiert der Verein auch Veranstaltungen und Tage der offenen Türen.

2020

Der Blumenladen schließt im Herbst 2020.

2021

Die Firma Blumen Kersten geht über in die neu gegründete Firma “Alte Gärtnerei Kersten”, die nun auf dem Gärtnereigelände ansässig ist. Für das floristische Angebot ist weiterhin Maria Kersten-Voss verantwortlich.